Unterwegs in Guangzhou (Kanton)

Guangzhou besitzt eins der größten, modernsten und am schnellsten wachsenden Verkehrssysteme in China.

Das Guangzhou Metro System eröffnete in 1999 und wächst seitdem in atemberaubendem Tempo bis in die äußeren Bezirke an. Die Fahrpreise sind verschwindend gering und Tickets sind sehr einfach an Automaten zu kaufen. Sobald man an den sehr übersichtigen Informationstafeln die richtige Linie gefunden hat, zieht man das Ticket über das blau markierte Feld am Eingang zum Bahnsteig. Die Tickets behalten, da man diese zum Verlassen der Metro wieder benötigt. Die wichtigsten Linien für Touristen ist die Nr. 1 und Nr. 2, die von Ost nach West und von Norden nach Süden verlaufen und das Zentrum berühren. Die Line 3 führt zum Flughafen und zur East Railway Station.

Obwohl sehr billig, ist Busfahren in Guangzhou eher kompliziert, da Informationen und Ansagen im Bus nur auf Chinesisch verfügbar sind. Alternativ zur Metro ist eher das Taxi zu empfehlen, wobei eine Konversation mit dem Taxifahrer auf Englisch eher nicht gelingen wird, da die meisten nur Mandarin oder Kantonesisch sprechen.

Guangzhou zu Fuß ist angesichts der Größe der Stadt und der weiten Entfernungen zwischen einzelnen Sehenswürdigkeiten sehr mühsam und daher nicht empfehlenswert. Etwas anderes gilt auf Shamian und in der Altstadt von Guangzhou, die man unbedingt zu Fuß erkunden sollte, jedoch immer bewaffnet mit einem Strassenplan, um in der großen Stadt nicht verloren zu gehen.

Kommentar schreiben