Sehenswürdigkeiten in Guangzhou

Die meisten Sehenswürdigkeiten von Guangzhou befinden sich im Liwan Bezirk, wo sich auch die Altstadt von Guangzhou mit den historischen Gebäuden und Kirchen sowie die Insel Shamian befinden.


Guangzhou Our Lady of Lourdes

Die historische Kirche Our Lady of Lourdes auf der Insel Shamian in Guangzhou (Kanton)

Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten von Guangzhou zählt der Guangxiao Tempel in der Guangxiao Lu 109 (Metro 1 Xi Men Kou – Exit C). Übersetzt bedeutet die chinesische Bezeichnung „Tempel der Glorreichen Kindesliebe“. Der Guangxiao Tempel wurde in der Han-Ära gegründet und über dem Palast des letzten Nan-Yue Königs errichtet. Der Tempel wurde mehrere Male durch Feuer zerstört und die aktuellen Gebäude stammen aus dem 19. Jahrhundert.

Der Liu Rong Si Tempel in der Liu Rong Lu 87 wurde 537 gegründet und heißt übersetzt „Tempel der 6 Banyanbäume“ (Metro 1 Gong Yuan Qian – Exit I). In dem Tempel befindet sich die Asche Buddhas, die aus Indien hierher gebracht wurde und in der 17-stöckigen Hua Ta (Blumenpagode) untergebracht ist.

Die 800 Meter lange Insel Shamian am Perlfluss ist inmitten der Großstadt Guangzhou eine Oase der Ruhe und eins der letzten Zeugnisse der Europäer in dieser Region. Die Insel Shamian wurde nach dem 2. Opiumkrieg an England und Frankreich verpachtet und lange Zeit war es Chinesen verboten, die Insel zu betreten. Während sich die Franzosen im Osten niederließen, besetzten die Engländer den westlichen Teil dieser Insel in Guangzhou. Besonders sehenswert ist die Kirche Our Lady of Lourdes im östlichen Teil der Insel. Die Insel Shamian blieb in den Jahrhunderten europäischer Kolonisation das einzige Stück Land, das innerhalb von China besiedelt wurde. Gegenüber der Insel Shamian befindet sich der Qingping Markt in der Qingping Lu, einer der größten und berühmtesten Strassenmärkte in ganz China. Angeboten werden vor allem Kräuter, Gewürze und Lebensmitel, aber auch lebende Tiere.

Guangzhou Qingping Markt

Auf dem Qingping Markt in Guangzhou von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Im Yuexiu Park befindet sich die Sun Yat-Sen Gedenkhalle (Metro 2 Ji Nian Tang – Exit C), die 1931 zu Ehren des Gründers der Volksrepublik China Dr. Sun Yat-Sen errichtet wurde. Der Eintritt zum Park ist frei, für die Besichtigung der Halle kostet ein Ticket ¥10. Sehenswert ist auch die römisch-katholische Shi Shi Sacred Heart Church in der Yide Lu 56 (Metro 2 Hai Zhu Guang Chang). Die Kirche wurde von den Franzosen zwischen 1860 und 1880 dort errichtet und ist die älteste und größte katholische Kirche in Südchina.

Kommentar schreiben